Südafrika, Coffee Bay
Südafrika, Coffee Bay

Mein Jahr in suedafrika

Hey ich bin Shirin,

in diesem Blog erzähle ich dir von meinen Erfahrungen aus meinem einjährigen freiwilligen Dienst in Südafrika. 

Ich werde dir einen spannenden Einblick in mein Leben in Südafrika geben und von meinen Projekten erzählen. Außerdem werde ich viele spannende Informationen rund um Südafrika mit dir teilen. 

 


Warum gehe ich weltwärts? Und warum in Kombination mit Sport als Medium?

Mir war schon früh bewusst, dass ich nach dem Abitur nicht direkt mit dem Studium anfangen will. Durch die Möglichkeit, die mir dieses Projekt bietet kann ich sowohl ins Ausland und Erfahrungen sammeln und gleichzeitig aber auch meine Zeit dort sinnvoll nutzen und andere unterstützen. Somit bietet mir der ASC eine einmalige Chance.

Sport hat den Vorteil, dass alle Menschen, egal welcher Kultur oder Religion sie angehören nach denselben Regeln spielen. Somit bietet der Sport, unabhängig von der sozialen Herkunft, die Möglichkeit der Zusammenführung. Außerdem ist Sport sehr wichtig für Kinder, denn es fördert den Teamgeist, die Fairness und sehr viel andere wichtige Eigenschaften. So macht Sport auch einfach Spaß und verbreitet Vergnügen.

Ich will mit den Kindern gemeinsam erleben, wie es der Sport schafft, Menschen zu verbinden, Freundschaften zu schließen und das Selbstbewusstsein zu stärken. Ich bin mir sicher, dass der Sport ein einfaches Mittel ist, um die Menschen auf gute Gedanken zu bringen und ihnen Spaß, Freude und Leidenschaft vermitteln.

 

 


Volleyball Spiel mit den Schülern der Junior Secondary School in Coffee Bay
Volleyball Spiel mit den Schülern der Junior Secondary School in Coffee Bay

Weitere Blogs

Coffee Bay

Bulungula

East London

Jeffreys Bay

Fabi ,Melina, Paula und Joshi

Kommentare: 0

We dont remember the days, we remember the moments.